Blauregen 'Domino'

Der Name meint vermutlich "eine Blütentraube dicht neben der nächsten" analog zu in Reihe aufgestellten Domino-Steinen, beschreibt also die dichte Anordnung der Blüten. Die Sorte blüht schon in jungen Jahren üppig, punktet mit guter Nachblüte und mitunter gelber Herbstfärbung. Deshalb besonders geeignet für Kultur im Pflanzkübel! Blüten bis ca. 25 cm lang, zeitlich mit dem Laub-Austrieb, das heißt zur Hauptblüte sind auch hellgrüne Farbtöne sichtbar. "Domino" eignet sich für Pergolen und für niedrige Fassaden, wo die Blüten von Nahem sichtbar sind. Die Fernwirkung ist nicht optimal, wegen der eher kleinen Einzelblüten und auch, weil die Farben von Ferne zu "Grau" verschwimmen. Die Sorte kam durch den japanischen Pflanzenhändler Koichiro Wada ca. 1935 nach Europa, hat geringen Duft und schlingt links herum ("im Uhrzeigersinn"). Samen giftig.

Zu Standort, Schnitt, Erziehung, Rankhilfen, Bauschäden usw. siehe bei "asiatische" Blauregen.

>>> Preis

(lat.: Wisteria floribunda 'Domino', auch Wisteria x formosa 'Domino', Synonyme: 'Issai', 'Issai Fuji', 'Multijuga Praecox', 'Praecox', 'Prematura', 'Izuzu')

Wisteria floribunda 'Domino'
Wisteria floribunda 'Domino'