• Deutsch
  • English
  • Français

Purpur-Prachtwinden (Ipomoea purpurea)

Diese Prachtwinden sind bei uns einjährig und erkennbar an den behaarten Stielen. Sie sind die gebräuchlichste Art aus der Gruppe der Prunkwinden und brillieren mit Eintages-Blüten, die gerade bei schönem Wetter leider schon nachmittags welken. Purpur-Prachtwinden tolerieren kühles Wetter und Trockenheit, sind robust und universell einsetzbar, z. B. bei Mauern, Fassaden-Sockeln, Balkonen, Pergolen und an Zäunen. Sie haben mittelgroße Blüten und können auch direkt ausgesät werden. Die Wildart hat purpurne Blüten (daher der Name s. oben), es gibt aber weiße, rosane, violette und blaue Prachtwinden.

(auch "Prunkwinden" und "Trichterwinden", lat.: Ipomoea purpurea, Synonym Pharbitis purpurea)

Offene Prachtwinde

Ansprüche

Warme, sonnige Standorte, Windschutz ist förderlich. Normale Gartenböden, gern mit kräftiger, aber stickstoffarmer Düngung, um die Blüten zu fördern. Kann direkt ausgesät werden, aber bei vorkultivierten Prachtwinden setzt die Blüte früher ein. Besonders robust gegen kühles Wetter und Trockenheit, blüht also trotzdem. Geeignet für Kübelkultur. Gehandelt werden Samen, Samenmischungen oder vorkultivierte Topfpflanzen.

Eigenschaften und Schnitt

Eine einjährige und schlingende Gartenpflanze aus Mexiko, ab 1713 in Europa beschrieben. Direktaussaat ins Freiland ab April oder Verwendung vorkultivierter Exemplare, Pflanzabstand 50 - 60 cm. Auspflanzung erst, wenn Nachttemperaturen über 10 Grad sind. Wuchshöhe bis ca. 3 m. Unverkennbar ist die schräg abwärts gerichtete Behaarung an Spross und Stielen. Blüten ursprünglich rot, aber inzwischen viele Sorten von weiß bis dunkelpurpurblau. Dunkle Prachtwinden sind z. B. "Grandpa Ott" und "Star of Yelta". Verblüht wie alle Winden am ersten Tag, allerdings erst nachmittags, an trüben Tagen abends. Blütezeit von Juli bis Oktober, Samen sind giftig.

Rankhilfen an Fassaden

Diese Zierwinden brauchen dünne Stäbe, Netze oder Seile, geeignete Seilsysteme s. unten. Alle Bauweisen sind möglich, für optimale Entfaltung mittlere Bauweisen.

Geeignete Seilsysteme?

Bitte klicken Sie auf das Bild, um zur Eignungstabelle nach unten zu springen.

Spalierwand mit Ipomoea purpurea
Bambusspalier mit Winden
Prunkwinden an einem schmiedeeisernem Zaun
Prachtwinden an einer Wand
Prachtwinden am Seil

Winden in mehreren Farben auf gedämmter Fassade

Wandbegrünung mit Wein und Prachtwinden

Mischbegrünung: Weinspalier mit Prachtwinden

Geeignete Seilsysteme für Prachtwinden

Bitte klicken Sie auf die Grafiken, um die Detailansicht des jeweiligen Systems aufzurufen!

 = geeignet             = bedingt geeignet             = nicht geeignet