Clematis

Clematis werden auch in Sachsen gezüchtet, wie das Interview unten zeigt! Überhaupt sind Clematis allgegenwärtig, und ihr Einsatz an den weniger sonnigen Nordwest- bis Ost-Fassaden ist nur eine von vielen Möglichkeiten. Hier jedoch steht dieser Aspekt im Vordergrund, und dazu werden sie in acht Gruppen geteilt, beginnend mit den bekannten Hybriden über Urwald-Lianen bis hin zu Stauden-Clematis. Wichtig für Wände, Mauern usw. sind die ersten drei Gruppen, die anderen sind eher Spezialfälle. Ausgewählt wurden nur Clematis-Sorten, die über ein Mindestmaß an Gesundheit verfügen. Und über genügend Blattfülle, denn kahle, blattlose Stengel lassen sich bei einer Clematis im Busch verbergen, an der Fassade hingegen nicht! Haben Sie sich für eine Gruppe entschieden, können Sie dort Clematispflanzen kaufen und passende Seilsysteme wählen. Oder umgekehrt: Haben Sie bereits eine Clematis, dann suchen Sie innerhalb der acht Gruppen die passende Zuordnung und finden dort geeignete Seil-Anordnungen.

>>> Preisliste.

(auch "Waldreben" oder "Klematis" genannt, lat.: Clematis)

Interview zur Clematis-Züchtung in Sachsen

Baumschule Sachs

Clematiszüchtung in Sachsen

Clematis "The President" als Beispiel für großblumige Hybriden

Hybriden großblumig

Empfindliche Pracht

Kleinblütige Clematis

Hybriden mittelgroß

Relativ gesund u. wüchsig

Wildform von Clematis viticella

Clematis viticella

Robuste Sommerblüher

Clematis tangutica und serratifolia

Clematis orientalis

Extrem robust und frostfest

Clematis montana-Gruppe

Clematis montana

Kurzblühend und starkwüchsig

Clematis alpina

Clematis atragene

Frühblüher, auch schattig

Blüten von Clematis vitalba

Clematis vitalba

Starke Wucherpflanzen

Staudenclematis in verschiedenen Farben

Staudenclematis

Als Ergänzung am Sockel