Spalierhalter "Mini", AS 06120

Universalanker für Spaliere

Produktblatt

Beschreibung / Preis

Senkkopfschraube 6/120 mm aus Edelstahl mit Teilgewinde, Torx-Kopf und Gleitbeschichtung, Satz Distanzelemente fünfteilig aus Edelstahl, Kragendübel DH 10065 aus Kunststoff. >>> Preis.

 

Verwendung

Zur dauerhaft korrosionsfreien Wandbefestigung handelsüblicher Holzspaliere und besonders auch für Querholme klassischer Spaliere. Mit geringem Wandabstand (Spalt) von ca. 10 mm. Der tatsächliche Wandabstand errechnet sich aus dem Wandspalt und der Summe der aufgeschraubten Querschnitte und beträgt bei Lattung 25/25 mm dann ca. 60 mm. Für verputztes und unverputztes Mauerwerk aus Voll- oder Hohlsteinen.

Für mittelstark belastete Spaliere wie bei Weinreben, Clematis, Kletterrosen usw.. Bei breiten Spalieren etwa im Abstand von 0,6 bis 1,0 m jeweils einen Spalieranker pro Holm setzen. Bitte nutzen Sie auch die Tipps zur optimalen Spalier-Befestigung.

 

Empfohlenes Werkzeug

Für passgenaue Dübel-Löcher (10 mm) Hammerbohrer HB 44444. Alternativ für Schlagbohrmaschinen Betonbohrer, preiswerte Steinbohrer oder Universalbohrer, Auswahl ist auch abhängig vom Wandtyp.

 

Montage

Bitte ggf. die Schrittfolge zur Planung und Ausführung von Holzspalieren beachten! Die zu befestigenden Elemente erhalten an den jeweiligen Befestigungsstellen eine Durchgangsbohrung von > 6 mm und außen eine Senkung 90 Grad für den Senkkopf des Spalierankers, die Wand erhält eine Bohrung entsprechend des Dübels DH 10065 mit Durchmesser von 10 mm.

Die Schraube wird durch den Holm oder das jeweilige Spalierholz gesteckt, anschließend werden die Distanzelemente aufgeschoben. Es können alle oder - bei unebenen Wandflächen - auch weniger oder mehr (dann von anderen Schrauben) Distanzelemente verwendet werden. Schraube mit einem TX-Bit fest anziehen.

 

Herkunft

Edelstahlteile Importware, Dübel "Made in Germany"

Spalieranker für Holzspaliere
Universal-Anker
Ein mit "Schwedenrot" beschichteter Holm wird mit dem Spalieranker auf verputztem Mauerwerk befestigt.
Spaliere bauen
Nach erfolgter Montage - hier ein Holm aus unbehandeltem Robinienholz - verbleibt ein Wandspalt, der ausreichend für die Abführung von Schlagregen usw. ist.