• Deutsch
  • English
  • Français

Ösenschrauben

Dieser Bereich umfasst Krampen, Ösen, Augbolzen und Augschrauben aus Edelstahl, landläufig zusammengefasst als "Ösenschrauben". Verzinkte Erdanker runden das Sortiment ab - hier finden Sie die Produktblätter aller Artikel. FassadenGrün empfiehlt und verkauft Ösenschrauben vor allem für "einfache Bausätze" und für Spezialfälle, mehr dazu s. unten.

>>> Preisliste.

Krampnagel Edelstahl

Krampnagel

KN 04055

Ringöse M10

Ringöse M10

WM 10100

3 Typen Erdanker verzinkt

Erdanker

EA 10000

Ösenschrauben bei FassadenGrün

Ösen sind gewiss die älteste Form der Befestigung von Rankdrähten. FassadenGrün nutzt Ösenschrauben vor allem bei den so genannten "einfachen Bausätzen". Hier finden Sie Tipps zum Einsatz der oben gezeigten Artikel. Weiter unten erfahren Sie, was Standard-Ösenschrauben von FassadenGrün gegenüber anderen unterscheidet.

Krampen und Krampnägel

Edelstahlkrampen bzw. -schlaufen EK 02550 und EK 03510 werden zur Führung von Draht und Drahtseil an Holzpfosten, an Pergolen, an frei stehenden Rankgerüsten und an Fachwerken eingesetzt. Sie dienen vor allem als Zwischenhalterung, weil dort geringere Lasten entstehen als an den Endhalterungen, in denen Rankdrähte befestigt sind. Die stärkeren Krampnägel KN 04055 sind ebenfalls für Zwischenhalterungen, ggf. auch für Endhalterungen geeignet,  mit Dübel sogar an Mauern und Wänden. In dem Moment, wo ein Wandabstand gefordert wird, das Seil also die Wand nicht berühren darf, sind frei auskragende Ösen erforderlich. Der Rundhakennagel NA 04060 stellt eine Brücke zu diesen Elementen her, er ermöglicht im Gegensatz zu Krampen und Krampnägeln bereits einen Wandabstand.

Ösenschrauben mit Holzgewinde

Ösenschrauben haben einen Schaft mit "Holzgewinde" und sind damit für Kunststoffdübel oder Direktmontage in Holz verwendbar. Zunächst gibt es eine grazile Variante WH 06060 - sie eignet sich für sehr geringe Belastungen, als Zwischenhalter bei längeren Seilen und auch dann, wenn kleine Bohrlöcher gewünscht sind. Anschließend ist vor allem die Standard-Öse für einfache Bausätze WH 07080 zu nennen. Die Augenschraube WH 08080 wiederum ist eine repräsentative Variante von WH 07080. Auch WH 06061 ist eine "Schmuck"-Öse, aber eher für geringe Lasten zu verwenden.

Ringbolzen

Ringbolzen haben metrisches Gewinde ("Maschinengewinde"), einen Kragen und eine Gegenscheibe für Durchsteckbefestigung, zum Beispiel an Balkonverkleidungen und Zäunen. Sie lassen sich auch in Metallvierkantrohr schrauben. FassadenGrün führt eine kleine Version WM 06030 und eine größere WM 08080. Letztere wird auch an Wänden für in Achsrichtung belastete Verbindungen (Seilsystem 0040) verwendet und dann eingeklebt.

Ringschrauben

Ringschrauben sind besonders starke Ösenschrauben mit M 10 Gewinde und erlauben mehr Wandabstand als die anderen Elemente (6 - 8 cm statt nur 1 - 3 cm). Die Standard-Version WH 10150 wird bei einigen mittleren "Classic"- Bausätzen zur Ergänzung von Kreuzhaltern eingesetzt, wenn Umlenkpunkte erforderlich sind. Als Langversion ist die Wandöse WH 10180 verfügbar. Für Sonderfälle gibt es noch WM 10080 und WM 10100.

Erdanker

Erdanker EA 12800 sind quasi Ösenschrauben, die ins Erdreich geschraubt werden. Mit Ihnen lassen sich Seile ohne Berührung der Wand nach oben führen und an Dachsparren u. ä. befestigen. EA 12999 ist für besonders hohe Lasten geeignet. Der kleine Erdanker EA 10300 ist für geringe Lasten und Sonderfälle konzipiert.

Belastung von Ösenschrauben

Anders als Wäscheleinen-Haken - s. Grafik - wirken die Kräfte ("F") bei gespannten Rankdrähten nicht in Achsrichtung, sondern quer dazu. Die Ösen werden nicht "auf Zug", sondern "auf Biegeknickung" belastet. Der kritische Bereich bei einem sogenannten Wäscheleinenhaken ist die Verschraubung / Verdübelung (gelb), gibt er nach, wird die Öse heraus gezogen. Bei einer Rankseil-Öse ist der kritische Bereich der Eindringpunkt an der Wand, hier kann die Ösenschraube umknicken und dann ggf. auch infolge "Schrägzug" heraus gezogen werden.

Anforderungen an Ösenschrauben

Je nach Befestigungssystem und der daraus resultierenden Belastung ergeben sich unterschiedliche Anforderungen: Eine in Achsrichtung belastet Ösenschraube ("Wäscheleinenhaken" - s. oben) muss besonders fest verankert sein. Deshalb werden bei FassadenGrün solche Ösen einzementiert bzw. verklebt wie bei Seilsystem 0040. Eine quer belastete Öse wiederum darf sich unter Last nicht verbiegen. Ihr Schaft muss so dick wie möglich und durch einen geeigneten Kragendübel, also eine Führungshülse gefasst sein, zugleich darf sie nur geringen Abstand von der Wand haben (Hebelarm). Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Angaben zum maximal zulässigen Seil-Durchmesser auf den Produktblättern der einzelnen Ösenschrauben.

Gestaltung der Ösenschrauben

Standardösen von FassadenGrün wie WH 07080 (für einfache Bausätze) haben einen dicken Schaft, werden also aus kräftigem "Draht" (mehr Materialgewicht) gefertigt und das Gewinde wird aufwändig eingefräst. Beides zieht einen höheren Preis nach sich. Aus ästhetischen Gründen haben alle Ösen von FassadenGrün zudem eine kleine Öse im Verhältnis zur gesamten Schraube.

Uralter und massiver, einzementierter Wandhalter aus Eisen, neu mit Rankdraht bespannt, vermutlich Barockzeit (Dornburger Schlösser / Thüringen)
Historischer Wandhalter
Alte Hakenöse mit Holzdübel und Rankdraht, vermutlich 19. Jahrhundert (Winzerhaus in Radebeul / Sachsen)
Hakenöse mit Holzdübel
Seilsystem in "einfacher Bauweise" von FassadenGrün, für eine Weinrebe.
Ösen Schrauben zur Begrünung
Belastung von Ösenschrauben mit einer Kraft "F" (rot) und Zone der größten Beanspruchung (gelb), schematisch: Oben eine Öse mit "Wäscheleine", unten ein Rankseil.
Belastung von Ösenschrauben
Zwei "Ösenschrauben 6 / 60 mm"mit 60 mm langen Schaft und Holzgewinde mit 6 mm Durchmesser. Nicht in der Typenbezeichnung erfasst ist die Schaftdicke: Die obere Öse wurde aus 5 mm Draht gefertigt, das Holzgewinde H6 aufgewalzt, also heraus gedrückt. Diese Öse ist für Zugbelastung geeignet. Die untere Öse wurde komplett aus starkem 6 mm Draht gebogen und das Gewinde eingeschnitten (WH 06060). Sie ist für Biegelasten bei Rankseilen geeignet.
Ösenschrauben im Vergleich
Bestückung einer M 10 Ringschraube mit verschiedenen Köpfen: Oben DIN-Version, unten graziles Sonderteil (FassadenGrün, WH 10150)
Ringmuttern im Vergleich
Montagetiefe: So weit müssen Ösenschrauben in den Dübel gedreht werden, damit sie den Biegeknick-Lasten widerstehen. Die Gewindespitze muss den Dübel hinten ca. 5 mm durchstoßen.
Einschraubtiefe bei Ösenschrauben
Schaftvergleich der beiden Ösen vom Vergleichsfoto weiter oben: Graziler Schaft mit gewalztem Gewinde und kräftiger Schaft mit geschnittenem Gewinde.
Schäfte mit Holzgewinde