Obstspaliere / Spalierobst

Haben Sie nur ein winziges Grundstück und möchten trotzdem Obst ernten? Oder reizt der Anbau einer bestimmten Sorte, die Sie aus Großvaters Garten kennen und nie im Handel sahen? In beiden Fällen bietet sich Spalierobst an, am Haus oder einer warmen Mauer. Spalierobst hat jahrhundertelange Tradition, erfordert aber Fachkenntnis, viel Pflege und ist "Liebhaberei", wie schon eingangs gesagt. Obstspaliere anlegen sollte nur, wer Zeit hat und Rückschläge verkraftet! Folgende Obstarten lassen sich in der Reihenfolge abnehmender Lageansprüche am Wandspalier kultivieren: späte Weinreben, (Spät-) Winterbirnen, Spätwinteräpfel, Pfirsiche, Feigen, Spätherbstbirnen, Echte Kiwis, Winteräpfel, frühe Weinreben, Pflaumen, Frühherbstbirnen, Herbstäpfel, Brombeeren, Aprikosen, Sommerbirnen, Süßkirschen, Sommeräpfel, Sauerkirschen.

Weintrauben

Weinrebe

Südliches Flair am Haus

Birnen am Spalier

Birne

Das häufigste Spalierobst

Apfelspaliere für Haus und Garten

Apfel

Eher für Freiland-Spaliere

Pfirsich als Spalierobst

Pfirsich

Für sonnige Wände

Marillen an einer Hauswand

Aprikose

Für Weinbauklima

Apfelquitten an einem Spalier

Quitte

Schön und pflegearm

Kirschen an einer Hauswand

Sauerkirsche

Selbst für Nordwände!

Actinidia - Mehrjährige Kletterpflanze

Kiwi

Gesund und vitaminreich

Kiwibeeren als Ersatz für Kiwis

Mini-Kiwi

Ersatz für Echte Kiwis

Feigenfrüchte

Feige

Mediterrane Früchte

Rubus fruticosus  - Zweijährige Kletterpflanzen

Brombeere

Wintergrün und aromatisch