Verschiedene Wilde Weine

Hier stellen wir verschiedene Wilde Weine für die Fassadenbegrünung vor, also Alternativen zum Traubenwein. "Wilde Weine" heißt, dass diese Pflanzen nicht zum Verzehr kultiviert werden. Es sind eher "Blattpflanzen", meist aber mit schöner Herbstfärbung. Die ersten vier gehören botanisch zur Familie "Parthenocissus". Überraschend mag sein, dass eine von ihnen kein Selbstklimmer ist und sich demzufolge als Spalierpflanze eignet! Die letzten beiden sind "Vitis"-Arten und somit enge Verwandte des Traubenweins.

>>> Preisliste.

Parthenocissus tricuspidata - Blattwerk

"Veitchii"

Beliebter Selbstklimmer

Parthenocissus quinqefolia - Fünfblättriger Wilder Wein

"Engelmannii"

Blattform und Herbstfärbung

Wilder Mini-Wein

Mini-Wein

Selbstklimmer bis 3 m Höhe

Parthenocissus inserta - Blätter

Jungfernrebe

Ohne Haftscheiben !

Vitis berlandieri / riparia  Rankpflanzen

Wildreben ohne Frucht

Weinlaub ohne Nebenwirkung

Vitis coignetiae - Scharlachwein vor der Herbstfärbung

Scharlachwein

Starkwüchsig mit Herbstlaub