• Deutsch
  • English
  • Français

Allgemeines zu mittelgroßen Clematis-Hybriden

Hybriden mit Blüten-Durchmessern um die 10 cm werden hier als eigene Gruppe innerhalb der Clematis betrachtet. Ihre prächtigen Blüten stehen denen der großblumigen Hybriden oft nicht nach, zusätzlich aber werden sie wegen der ziemlich langen Blühzeit geschätzt. Gemäß der Faustregel "Je kleinblütiger, desto robuster" sind diese Clematis-Hybriden auch weniger krankheitsanfällig und weniger pflegeintensiv und somit oft besser als Fassadenpflanzen geeignet. In diesem Sinne bilden sie einen Übergang zu den Clematis viticella. Bitte beachten Sie, dass manche sich für kleinste Spaliere, andere aber auch für 4 m hohe Rankgitter eignen.

Verfügbare Sorten / Preise s. Übersicht.

Clematis "Etoile Violette" an einer Hauswand, Seilsystem von FassadenGrün

Ansprüche / Preise

Halbschattige Standorte, keine heißen Südost- bis Westwände! Frischer, humoser Boden mit gutem Wasserablauf (Drainage), keine Staunässe. Möglichst windgeschützt, Beschattung des Stammfußes erforderlich. Pflanzabstand: 1 - 2,5 m. Beim Einpflanzen den Wurzelballen nicht bündig, sondern ca. 10 cm tief unter Boden-Niveau postieren. Bei Kübelkultur sind 12 Liter Topfgröße empfehlenswert. Verfügbare Sorten / Preise s. Übersicht.

Eigenschaften und Schnitt

Blattstielranker, frostfest und mehrjährig. Wuchs mittelstark, Belaubung von Mai bis Oktober, meist gute Flächendeckung mit einigermaßen geschlossenem Laubkleid. Wuchshöhe bis ca. 5 m, Wuchsbreite oft ebenso üppig. Eine lange Blühzeit wird erreicht, wenn abgeblühte Blüten weggeschnitten und somit der Ausbildung von Samenständen vorgebeugt wird. Die Clematis antworten dann mit Ausbildung neuer Blütenknospen. Im Herbst dann schöne, filigrane Samenstände, aber schlechte Ablösung der verdorrten Blätter, deshalb den Hauptschnitt am besten gleich zum Jahresende ausführen. Dieser Schnitt erfolgt gemäß "Schnittgruppe 3": Kräftiger Rückschnitt gegen Jahresende bis auf ca. 20 - 60 cm über dem Boden. Die Anfälligkeit gegenüber Mehltau und Clematiswelke ist bei mittelgroß blühenden Hybriden geringer als bei den großblumigen. Besonders gesund sind jene Sorten, die viel Viticella-Erbe in sich tragen.

Rankhilfen an Fassaden

Vor allem engmaschige Anordnungen im Raster von 25 - 35 cm, vertikale Seile sollten dominieren, also auch "stehende Rechtecke" statt Quadraten. Geeignete Seilsysteme s. unten. Oft als Seilsystem 5050, auch mit Rankstäben. Einfache Bausätze ("Basic" und "Basic-S"), im Ausnahmefall auch "Mini" oder leichte Bausätze. Für optimale Entfaltung besser mittlere, bei Gefährdung durch Mehltau und Clematiswelke schwere / massive Bausätze wegen des höheren Wandabstandes.

Geeignete Seilsysteme?

Bitte klicken Sie auf das Bild, um zur Eignungstabelle nach unten zu springen.

Mittelgroße Clematis-Sorte
Clematis-Spalier

Geeignete Seilsysteme für mittelgroße Hybriden

Bitte klicken Sie auf die Grafiken, um die Detailansicht des jeweiligen Systems aufzurufen!

 = geeignet             = bedingt geeignet             = nicht geeignet