Carport-Begrünung

Wegen des Sichtschutzes erhalten Carports oft eine vollflächige Begrünung, z. B. mit schnell wüchsigen Kletterpflanzen wie Knöterich und Hopfen oder - für ganzjährig blickdichte Flächen - mit Efeu. Zur Führung zwischen den Pfosten sind Ranknetze bzw. Seilsysteme von FassadenGrün geeignet, Auswahl und Befestigung werden hier an Beispielen gezeigt. Noch mehr Fotos finden Sie unter "Pergolen".

Mehrseitige Carportbegrünung mit Efeu

Begrünung entlang der Carport-Konstruktion

Zunächst bietet es sich an, einen Carport entlang der Stützen und waagerechten Pfetten zu begrünen. Wie schon bei Säulen und Pergola beschrieben eignen sich z. B. kurzlebige Kletterpflanzen, Clematis-HybridenRosen und Weinreben sowie traubenlose Wildreben. Die dazu nötigen Drahtseile werden als Senkrechtstränge wie 1020 und 1030 verlegt oder als Winkel bzw. T-Formen (2000-er und 3000-er Systeme).

Meist genügen leichte oder einfache Bausätze von FassadenGrün, oft werden aber mittlere oder schwere Bausätze verwendet, um den Carport innen breiter zu machen. Der Raum für das Fahrzeug darf durch die Begrünung nicht eingeengt werden. Selbst massive Bausätze kommen infrage. Die Wahl der Befestigung richtet sich nach dem Untergrund (meist Massivholz oder auch Vierkantrohr).

Begrünung der Dachfläche

Hat ein Carport eine offene oder transparente Dachfläche, lässt sich diese so begrünen wie bei "Pergola" beschrieben. Meist wird dann ein Sondersystem 0060 eingesetzt.

Begrünung der Seitenflächen

Um die Seiten des Carports zu begrünen, werden meist 5 - 6 waagerechte Seile gezogen. Solche Anordnungen ähneln dann einem Drahtrahmen im Weinberg oder dem Seilsystem 8010 an der Wand. Der Abstand von Stütze zu Stütze liegt jedoch meist bei 2,5 m. Das ist sehr viel, die Seile lassen sich über diese Länge nicht genügend straffen, hängen also etwas durch. Deshalb empfiehlt sich in der Mitte zwischen 2 Stützen von oben ein "Abhänger", also ein oben per Ösenschraube und Seilklemme befestigtes Drahtseil, was herunter hängt und die waageerchten Seile per Kreuzklemme fixiert. Alternativ lassen sich solche senkrechten Seile auch unten mit Erdankern befestigen. Die Pflanzentriebe werden dann so geführt und geflochten, dass eine dichte Carport-Begrünung entsteht.

Im öffentlichen Bereich sind Waagerechtseile aufgrund des "Leiter"-Effektes anfällig für Beklettern, dort können Seilsysteme ähnlich 7060 eine Alternative sein.

Carport-Begrünung mit Blauregen an einem modifiziertem Seilsystem 7060
Carport Begrünung
Begrünung eines Carports mit Efeu, Details. s. Bildergalerie unten
Begrünung eines Carports

Beispiele für begrünte Carports

In dieser Bildgalerie sehen Sie, wie vielfältig Carport-Begrünung sein kann. Bitte klicken Sie auf die Fotos!

Begrünung einer Holzstütze mit einjährigen Prunkwinden
Bepflanzung eines Carports mit Reben an Spannseilen
Carport mit Spannseilen in einfacher Bauweise (Augenschrauben WH 06061) für Geißblatt
Seilführung für Blauregen, schwere Bauweise mit Sonder-Halterungen WM 12XX2
Seilzug gemäß System 1060 entlang eines schrägen Dachabschlusses, mittlerer Bausatz "Classic", Montage in Sparren mit Verblendung
Seilsystem 5020 für eine Weinrebe, liegend angeordnet als Rankfeld an der Rückfront eines Carports. Einfache Bauweise, aber abweichend mit Augschrauben WH 06061
Verschönerung eines Carports mit verschiedenen Pflanzen und Seilsystemen
Seilverspannung gemäß System 6020, massiver Bausatz, für Kletterrose
Hausbegrünung mit Echter Kiwi an einem Seilsystem 3040
Unter der transparenten Dachhaut aus Kunststoff sind quer zu den Sparren Rankdrähte analog zu Seilsystem 0060 gespannt, an denen (pilztolerante!) Reben wachsen.
Mit Japanischem Geißblatt begrünter Flechtzaun an einem Carport
Für solch eine Berankung des Carports mit Weinreben eignen sich waagerechte Edelstahlseile
Weinreben, Seilsystem 8010 modifiziert, schwerer Bausatz mit WM 12161, um einen hohen Wandabstand und somit innen mehr Raum im Carport zu gewinnen. Zwischen den Stützen sind zusätzliche senkrechte Seile  als "Abhänger" ausgebildet.
Derselbe, mit Weinreben begrünte Carport 2 Jahre später
Seilsystem 8010 modifiziert, einfacher Bausatz, Wandösen, Seilspanner und Kreuzklemmen, als Einflechthilfe für Efeu.
Der grüne Sichtschutz vom Foto zuvor 2 1/2 Jahre später
Metall-Carport mit modifiziertem Seilsystem 5050 und Kreuzhalter WM 10081, verschiedene Schlingpflanzen als Sichtschutz
Dasselbe Seilnetz wie auf dem Foto zuvor. Die untere Befestigung der Senkrechtseile im Betonbord mit eingeklebten Ösenschrauben und Schraubgliedern SG 05050 ist sichtbar.
Seilsystem 5050, modifiziert. Für die oberen Abspannungen werden Ösenschrauben in die Sparrenköpfe geschraubt, unten sind die straff gespannten Senkrechtseile in Punktfundamenten verankert, dazu wurden Augschrauben WH 08080 mit Verbundmörtel eingekleb
Planungsskizze für ein modifiziertes Seilsystem 7060. Die äußeren beiden Erdanker werden leicht schräg eingeschraubt, in Gegenrichtung zur aus den montierten Seilen resultierenden Summe der angreifenden Zugkräfte. Dort, wo Drahtseile an den Pfosten z
Foto zur Skizze s. Bild zuvor. Für eine blickdichte Begrünung wurde hier immergrüner Efeu eingeflochten, dazu ist die dichtere Anordnung der Seile hilfreich.
Fußpunkt eines Fächers vom Bild zuvor, der Erdanker ist sichtbar.
Seilsystem 7060, modifiziert. Oben wurden die Seile mit Ösenschrauben WH 07080, unten mit Erdankern EA 12800 befestigt.
Bepflanzung eines Carports mit verscheidenen Arten, Seilsystem 7060 modifiziert.
Voll begrünter Carport, Parthenocissus "Engelmannii" und Scharlachwein "Vitis coignetiae"