Boden-Deckel-Schalung

Deckelschalungen sind der erste von 9 verschiedenen, dünnwandigen Untergründen, welche bei FassadenGrün unter "Sonderfassaden" betrachtet werden. Auf dieser Seite werden solche Schalungen näher beleuchtet, und anhand von Bildbeispielen wird gezeigt, welche der ebenfalls bei "Sonderfassaden" aufgeführten acht Befestigungsvarianten sich hier besonders eignen. Die Seite soll Ihnen helfen, passende Ranktechnik für Ihre Wandverkleidung auszuwählen. Wichtig ist noch: Mit bestimmten Kletterpflanzen können Bauschäden bei Holzschalungen entstehen, wenn diese in Spalten wachsen.

Eigenschaften

Boden-Deckel-Schalungen sind der Klassiker unter den Holzverkleidungen. Sie bestehen aus mit offener Fuge verlegten (Boden-) Brettern und Deckel-Brettern, die über den Fugen befestigt werden und diese abdecken. Die Bretter sind meist 20 - 24 mm stark, die Deckel-Bretter können deutlich schmaler sein als die Bodenbretter und wirken dann wie Zierleisten, daher der Name "Deckleistenschalung". Boden-Deckel-Schalungen gibt es mit oder ohne Imprägnierung bzw. Anstrich. Für nachfolgende Befestigungen empfehlen wir die Bohrer-Kassette UB 77777.

Befestigung in den Bodenbrettern

Geeignet für Befestigungen sind zunächst die Bodenbretter. Hier sind prinzipiell alle sechs Varianten möglich, die optimale Variante 05 (Befestigung in Schalung UND dahinter liegender Lattung) ist aber zu bevorzugen. Bei anderen Varianten sollten die Punkte der Seilhalterungen möglichst nahe an der Unterkonstruktion liegen, weil die Verschalung jeweils in der Mitte zwischen zwei darunter liegenden Befestigungs-Leisten anfälliger für Verformungen ist. Wird dies beachtet, kommen auch Variante 03 (Durchsteck-Befestigung) und Variante 01 (Direktbefestigung in der Außenschale) infrage, es sollten dann aber die  Verbindungsstellen Bodenschalung / Unterkonstruktion durch zusätzliche Schrauben oder Nägel verstärkt werden.

Befestigung in den Deckel-Brettern

Wird in den "Deckeln" befestigt, erhöht sich natürlich der Wandabstand entsprechend. Deckel- und Bodenbretter dürfen in der Regel aber nicht miteinander verbunden werden, weil es sonst zu Zwängung kommt. Deshalb ist Variante 05 (Befestigung in Schalung UND dahinter liegender Lattung) hier nur eingeschränkt anwendbar, da durch die über dem Hohlraum bzw. Spalt entstehenden Presskräfte de facto eine Verbindung von Deckel- und Bodenbrettern stattfindet. Diese Variante ist also für den Einzelfall zu prüfen. Des weiteren kommt noch Variante 01 (Direktbefestigung in der Außenschale) für kleine Zwischenführungen infrage.

Deckleistenschalung mit Wein
Deckleisten-Schalung mit schmalen Deckel"brettern", Wein.
Deckelschalung begrünt
Deckelschalung mit einfachster, sehr leichter Drahtführung analog zu Variante 01, Kletterhortensie.
Deckelschalung mit Clematis
Variante 03, Befestigung in den Deckel-Leisten, Clematis
Berankung von Deckleisten-Schalung
Variante 01, Clematis
Begrünte Holzschalung
Variante 05, einfache Bauweise, mit Hopfen begrünte Holzschalung
Boden-Deckel-Schalung - Direktbefestigung
Variante 01 - Direktbefestigung in der Boden-Deckel-Schalung