Seilhalter M10 f. Verklebung, WM 10101

Wandabstandhalter Edelstahl für Drahtseil

Produktblatt

Beschreibung / Preis

Wandabstandhalter bzw. "Kreuzhalter", aus Edelstahl, Schaft M 10, Kreuzkopf d=18 mm mit Madenschraube, Kontermutter, Stellmutter, Federring und U-Scheibe. Der Halter wird ggf. zerlegt geliefert, der Kopf ist auch auch separat erhältlich. >>> Preis.

 

Verwendung

Preiswerter Wandabstandhalter für viele Untergründe, besonders für Schutzwände aus Beton oder in Randbereichen, wo spreizdruckfrei verankert werden muss. Für Drahtseil 3 mm, für mittlere Bausätze gemäß den Vorgaben des jeweiligen Seil-Systems, oft in Verbindung mit WM 10100. Einfache oder kreuzweise Seil-Führung. Der Abstand von Halter zu Halter sollte 1,5 m möglichst nicht überschreiten. Wandabstand ca. 4 - 5 cm. Abschluss des Bohrloches und Schutz gegen eindringendes Wasser. Bitte nutzen Sie auch die Infos zur Auswahl passender Seilhalter.

 

Empfohlenes Werkzeug

Für Verklebungen eignet sich das Hammerbohrer-Set HB 44444 bzw. der einzelne Hammerbohrer HB 12160, alternativ für Schlagbohrmaschinen die Betonbohrer-Kassette SB 77777 oder die Steinbohrer-Kassette SB 44444. Für hohe Ansprüche gibt es die Universalbohrer-Kassette UB 77777.

 

Montage

Bitte ggf. das Merkblatt Bohrarbeiten beachten. Bohrung mit 12 mm Durchmesser, ca. 60 mm tief,  Ausbürsten und Ausblasen für bessere Haftung des Mörtels. Verbundmörtel einpressen (Menge bzw. Anzahl der Hübe durch Versuch ermitteln) und dann spätestens 2 - 3 Minuten später Schaft drehend einschieben, Stecktiefe größer 5 cm, also ca. 5,3 cm, so dass der längere Teil des Schaftes im Bohrloch liegt und vorn kein Übergewicht entsteht. Schaft etwas an die untere Wandung des Bohrloches drücken, so dass er gewissermaßen schon unten an der Lochwandung aufliegt und jedes "Absacken" während des Abbindens unterbleibt. Austretenden Mörtel abwischen. Ca. 4 - 5 Minuten nach Einpressen des Mörtels, wenn das Abbinden beginnt und die Gewindestifte nicht mehr verrutschen, noch einmal die Klebestelle abwischen, so dass eine plane Fläche entsteht und das Bohrloch vollflächig mit Mörtel gefüllt bzw. abgedichtet ist. Ggf. Mörtelreste am Gewinde entfernen. Nach dem Abbinden (s. Kartusche) dann U-Scheibe und Federring aufschieben, Vollmutter aufsetzen und mit Maulschlüssel gegen die Wand anziehen, Dichtung ist nicht erforderlich. Dann Flachmutter nur wenige Millimeter aufsetzen, Kreuzkopf aufsetzen, Nuten senkrecht ausrichten, Kreuzkopf und Flachmutter gegeneinander kontern, dabei z. B. mit einem Schraubenzieher quer durch eine der Nuten gegenhalten. Die weitere Montage erfolgt wie für mittlere Bausätze beschrieben.

 

Besonderheiten

Bedingt für Massivholz > 5 cm (Hartholz bei Fachwerk oder Holzschalung inclusive dahinter liegender Lattung) geeignet, bei Montage dann Bohr-Durchmesser 8 - 9 mm, Gewindeschaft fetten, direkt eindrehen und dann die U-Scheibe verspannen. Für Sonderfälle steht der Wandabstandhalter ohne Aufpreis auch mit längerem Schaft (120mm - derzeit nicht verfügbar - und 150 mm) als WM 10151 zur Verfügung. Auch eine Gegen-Garnitur mit Mutter, Federring und U-Scheibe für Durchsteckmontage in Holzpfosten etc. ist lieferbar.

 

Herkunft

Eigene Fertigung "Made in Germany" (Sachsen), Sechskantmuttern aus Fernost.

Wandabstandhalter Edelstahl für Seil
WM 10101 auf Beton
Wand mit Clematis begrünt
Seilsystem 5050 mit Clematis, WM 10101 im empfindlichen Randbereich der Mauerkrone
Kreuzhalter für Begrünung
Auch für strukturierte Flächen wie bekiesten Beton, die sich sonst nur schwer abdichten lassen, ist die Klebmontage geeignet.
Ranksäule Rose
Auch an solchen Säulen aus Beton ist eine spreizdruckfreie Verankerung mit WM 10101 zu empfehlen,
Begrünung Flechtzaun
Durchsteckmontage in Sichtschutz-Elementen