Augbolzen M8, WM 08080

Augbolzen Edelstahl

Produktblatt

Beschreibung / Preis

Augbolzen aus Edelstahl mit aufgeschweißtem Auge und großem Stützteller, Gegendruckscheibe, Federring und Feststellmuter, metrisches Gewinde M 8. >>> Preis.

 

Verwendung

Als End- und Zwischenhalter für Drahtseil und Draht zur Durchsteck-Montage in Holzlatten, -planken, -pfosten und ähnliche, freistehende Bauteile oder dünne Wandelemente, also überall dort, wo aufgrund geringer Materialstärken andere Wandhalter mit Holzgewinde nicht einsetzbar sind. Für Seildurchmesser bis 3 mm, im Ausnahmefall auch bis 4 mm. Bei Seilsystem 0040, also in Beton, Mauerwerk u. ä. wird das Element mit Verbundmörtel verklebt, dann werden die hinteren Teile nicht mit montiert. Mit Hohlraumdübel HD 08050 ist das Element für Holzverschalungen usw. einsetzbar, mit Messingdübel auch in Massivholz. "Wand"abstand ca. 1,5 bis 2 cm. Bitte nutzen Sie auch die Infos zur Auswahl passender Ösenschrauben.

 

Empfohlenes Werkzeug

Universalbohrer UB 77777, speziell der 8 und 10 mm Bohrer.

 

Montage

Bitte ggf. das Merkblatt Bohrarbeiten beachten! Durchgangsbohrung > 8 mm herstellen, Augbolzen ohne bewegliche Teile auf der Frontseite einstecken und rückseits mit den zugehörigen Elementen (Scheibe, Federring, Mutter) verschrauben. In Mauerwerk mit 10 oder 12 mm bohren, mit dem Bohrer fräsend einen leichten "Hinterschnitt" (konische Aufweitung des Loches) herstellen, dann bürsten, ausblasen und Element verkleben.

 

Besonderheiten

Für größere Querschnitte steht der Augbolzen gegen Aufpreis als Version XX 10100 mit 10 mm Schaft und 100 mm Schaftlänge zur Verfügung. Für Durchsteckmontage in kleinere Materialquerschnitte steht alternativ das Element WM 06030 zur Verfügung.

 

Herkunft

Fertigung nach Zeichnung in Fernost

Bolzen
Augbolzen 8/80 mm an einer Balkonbrüstung
Montierter Augbolzen
Das gleiche Element am Fußpunkt eines Drahtseilfächers an einem frei stehenden Rankrahmen aus Robinienholz
Augbolzen für Sonnenschutz
XX 10100 für Sonnenschutz