Rampamuffe (Einschraubdübel), ED 01060

Rampamuffe Einschraubdübel

Produktblatt

Beschreibung / Preis

Große Rampamuffe bzw. Einschraubdübel aus Stahl blank für Schwerlastbefestigung, mit Innengewinde M10 (Sackloch) ca. 15 mm lang, außen Holzgewinde ca. 18 mm Durchmesser, Gesamtlänge 60 mm. >>> Preis.

    

Verwendung

Für Sonderbefestigungen mit M10-Gewinden. Die Befestigung erfolgt mit dieser Rampamuffe immer in das massive Holz der jeweiligen Stützen, Fachwerk-"Stiele", Schwellhölzer o. ä.. Die Verbindung ermöglicht dauerhaft hohe Lasten. Bitte nutzen Sie ggf. die allgemeinen Infos zur Dübeltechnik.

 

Montage

Für eine optimale Befestigung sollten die mittleren Bereiche der jeweiligen Hölzer angebohrt und die Rampamuffen dort eingeschraubt  werden. Befestigung in den Randbereichen ist nach Möglichkeit zu vermeiden. Beim Bohren in Kreuzungsstellen tragender Hölzer wiederum besteht die Gefahr, dass der hölzerne Verbindungs"niet" zentral durchbohrt wird, damit seine Funktionsfähigkeit einbüßt und die Tragfähigkeit der Konstruktion gefährdet ist. Das jeweils frei gelegte Massivholz erhält eine Bohrung von 15 - 16 mm (bei Nadelholz) oder 17 mm (bei Hartholz wie Eiche) und ca. 65 mm tief zum Einschrauben der Gewindemuffe. Der Einschraubdübel wird mit dem Spezialwerkzeug (bitte ggf. anfragen) und langsam drehender Bohrmaschine bis zum Anschlag eingedreht, möglichst ohne Abweichung von der Gewinde-Achse.

 

Herkunft

Made in Germany (Schleswig Holstein)

Gewindemuffe
Rampamuffe
Sanierung Fachwerk
Fachwerk während der Sanierung, (eingerüstet – blaugraue Holme unten links). Oben links werden zwei Gefache bereits mit dem Lehm-Stroh-Gemisch ausgefüllt.