Reben als Tafeltrauben: bewährte Sorten

Tafeltrauben sind Reben, die zum Essen bestimmt sind, für den Verzehr am Tisch, an der "Tafel". Im Gegensatz zu Kelterreben sind sie saftig und großbeerig. Hier werden einige der vielen neuen Traubensorten beschrieben und fairerweise auch die Nachteile benannt. FassadenGrün hat ein eigenes Sortiment an Weinreben zusammengestellt und verkauft für Haus und Garten vor allem 2 Sorten, die aufgrund ihrer besonderen Eignung in Deutschland auch erwerbsmäßig angebaut werden ("Birstaler Muskat" und "Muskat bleu" - s. unten). Dazu geben wir Tipps zu Pflanzung, Erziehung, Schnitt usw..

Tafeltrauben-Sorten aus dem Garten

Allgemeines

Tipps zu Auswahl

Tafeltraube "Birstaler Muskat

"Birstaler Muskat"

Favorit, universell einsetzbar

Tafeltraube "Muskat bleu"

"Muskat bleu"

Geeignet für Fassaden

Rebsorte "Regent"

"Regent"

Für Anfänger u. Kübelkultur

Tafeltraube "Palatina"

"Palatina"

Vorzeigetrauben

Tafeltraube "Königliche Esther"

"Königliche Esther"

Frühreifend, knackig

Tafeltrauben-Sorte "Theresa"

"Theresa"

Für wärmste Lagen

Rebsorte "Phoenix"

"Phoenix"

Besonders dünnschalig

Sowjetrussische Rebsorte "Mitschurinski"

"Mitschurinski"

Für sehr kühle Lagen