Tafeltraube "Königliche Esther"

"Königliche Esther" hat nahezu ideale Früchte, begeistert durch ihre frühe Reife und ist insgesamt eine unkomplizierte, empfehlenswerte Tafeltraube!

>>>  Preis

(auch "Esther" genannt)

Esstraube "Königliche Esther" - 10-Cent-Stück zum Größenvergleich

Verfügbarkeit / Preis

März - Mai wurzelnackt, Vorbestellung wird empfohlen wegen begrenzter Jahresmenge.

>>>  Preis

Charakter

"Königliche Esther" ist eine ziemlich pilztolerante ungarische Weinrebe, gezüchtet aus "Eger 2" x "Magaracsi Esemege". Aufgrund der vergleichsweise sehr frühen Reife ist sie auch für benachteiligte Standorte geeignet (Norddeutschland, Höhenlagen, Freiland mit teilweiser Verschattung usw.). Eine etwas windgeschützte Lage ist förderlich wegen der leichten Neigung zum "Verrieseln". Blätter mit leuchtend roter Herbstfärbung! Die Rebsorte hat einen ausgezeichneten, milden Geschmack und kann als kernarm oder fast kernlos gelten. Der gute Geschmack nebst früher Reife wird allerdings auch von Wespen geschätzt. Der Wuchs ist nur mittelstark. Wichtig ist noch die hohe Frosthärte von "Esther".

Trauben

Ab 2. oder 3. Jahr, 10 bis 20 cm lang, deutlich "geschultert".

Beeren

Dunkelblau, 1,5 bis 2,0 cm, milder, sehr ausgewogener Geschmack, knackig, ausgesprochen kernarm (0 - 1 kleiner Kern, seltener 2 Kerne), kleine Beeren innerhalb einer Traube sind sogar meist kernlos.

Genußreife

Sehr früh, meist ab Ende August.

Besonderheit

"Königliche Esther" ist eine geschützte Rebsorte, Weitervermehrung untersagt!

Tafeltraubensorte "Königliche Esther" - 10-Cent-Stück zum Größenvergleich