• Deutsch
  • English
  • Français

Seilhalter M8 für Styropor, WH 08555

Seilhalter aus Edelstahl für Direktbefestigung in Dämmung

Produktblatt

Beschreibung / Preis

Punkthalter bzw. "Kreuzhalter" aus Edelstahl A4 mit integriertem Gewindedübel. Kreuzkopf d=15 mm mit Madenschraube, Schaft M 8, Sechskant-Flanschmutter, gewölbter Druckscheibe und aufkaschierter Dichtung, große Abdeckscheibe d=60 mm für den Bohrlochabschluss, Dichtung aus wetterfestem Schaumstoff, integrierter Nylon-Gewindedübel. Wandabstand 40 mm. Ähnlich dem Kreuzhalter "Eco" WH 08111, einfache Montage. Der Kopf ist auch separat erhältlich.  >>> Preis.

 

Verwendung
Eine preisgünstige Möglichkeit für Rankhilfen auf Dämmung ab 10 cm Schichtstärke. Bildet keine Wärmebrücke! Für Hartschaum, Styropor, Holzweichfaserplatten usw.. Nicht geeignet für Mineralwolle und andere flockige oder geschüttete Dämmstoffe. Ohne Aufschneiden der Fassade. Für Drahtseil bis maximal 3 mm Stärke, für mittlere Bausätze gemäß den Vorgaben des jeweiligen Seil-Systems. Einfache oder kreuzweise Seil-Führung. Geringe Lastaufnahme, Wandabstand 4 cm. Bitte nutzen Sie auch die Infos zur Auswahl passender Seil-Systems.

 

Empfohlenes Werkzeug

Für die Vorbohrung (8-12 mm) Hammerbohrer HB 44444. Alternativ Betonbohrer, preiswerte Steinbohrer oder Universalbohrer. Für die 2. Bohrung: Hammerbohrer HB 16160.

 

Montage

Mit einem Bohrer d = 8 - 12 mm nur etwas vorbohren (Bild 04), um die Putzschicht zu durchstoßen, dann mit einem Bohrer d = 16 mm ca. 15 - 25 mm tief und ohne Hammerschlag bohren, um eine gerade Führung für den Dübelschaft zu erstellen. Bei Holzweichfaserplatten und Heraklith-Platten: Hier erfolgt die 16 mm Bohrung bis in ca. 90 mm Tiefe. Anschließend den Punkthalter mit einem 13-er Maulschlüssel an der Flanschmutter fassen und unter Druck von hinten (Handballen mit Arbeitshandschuh - Bild 05) vorsichtig eindrehen, bis das Gewinde greift und er lot- und waagerecht ausgerichtet ist. Dann den Punkthalter weiter eindrehen, dabei ständig die lot- und waagerechte Ausrichtung prüfen und ggf. durch Seitendruck korrigieren. Gedreht wird, bis der Widerstand deutlich ansteigt und die Schaumstoffdichtung zusammen gedrückt ist (Bild 06). Die große Abdeckscheibe muss durch die Dichtung hindurch quasi Kontakt zur Körnung des Putzes haben, um als Druckscheibe wirken zu können. Die weitere Montage erfolgt wie für mittlere  Bausätze beschrieben.

Wichtig: Die Madenschraube bitte nur leicht bis mäßig anziehen, damit das Seil bei Überlastung rutschen kann. Falls nötig, kann beim Eindrehen der Madenschraube mit einem Maulschlüssel an der Flachmutter hinter dem Kreuzkopf gegen gehalten werden (Bild 07).

 

Herkunft

Eigene Fertigung "Made in Germany", Kopf aus Sachsen, Schaft aus Niedersachsen, Druckscheibe aus Nordrhein-Westfalen, Dübelsystem aus Bayern, Abdeckscheibe Handelsware, Schaumstoffdichtung aus Thüringen, Kleinteile aus Fernost

Punkthalter aus Edelstahl A4
Bild 02: Edelstahl-Punkthalter WH 08555 mit Clematis
Fassade mit Punkthaltern
Bild 03: Fassade mit Punkthaltern WH 08555, für Weinrebe
Dämmung anbohren
Bild 04: Durchstoßen der Putzschicht
Befestigungssystem für Dämmung
Bild 05: Beginn des Eindrehens mit Druck von hinten
Eindrehen des Punkthalters
Bild 06: Eindrehen des Punkthalters mittels Maulschlüssel
Maulschlüssel an Kontermutter
Bild 07: Gegenhalten an der Flachmutter / Kontermutter des Kreuzkopfes