• Deutsch
  • English
  • Français

Gitterhalter "Premium", GH 08133

Halter für Gitter aus Metall

Produktblatt

Beschreibung / Preis

Aus hochwertigem Edelstahl A4. Glatter Schaft M8 130 mm lang, mit Klemmkopf und Madenschraube M10, Sechskant-Flanschmutter, gewölbter Druckscheibe und aufkaschierter Dichtung. Mit Spezialdübel. Der Kopf ist auch separat erhältlich.

>>> Preis.

 

Verwendung

Zur anspruchsvollen Befestigung von Rankgittern aus Edelstahl bis 6 mm Drahtstärke. Für geringe bis mittlere Lasten, Wandabstand 60 mm. Bei fast allen Untergründen einsetzbar, bitte prüfen Sie über den Link die Eignung. Auch in Plattenbaustoffe mit mindestens 40 mm Materialstärke, in dünnere Platten s. unten. Bitte nutzen Sie auch die Tipps zur optimalen Gitter-Befestigung.

 

Empfohlenes Werkzeug

Für passgenaue Dübel-Löcher (10 mm) Hammerbohrer HB 44444. Alternativ Betonbohrer, preiswerte Steinbohrer oder Universalbohrer, Auswahl ist auch abhängig vom Wandtyp.

 

Montage

Madenschraube entfernen und verwahren. Bohrung 10 mm, 7 - 8 cm tief, Laien sollten Merkblatt zu Bohrarbeiten beachten. Dann den Dübel stecken. In Massivholz ohne Dübel, aber Vorbohren ca. 6 mm, vorne 7 mm. Für eine optimale Abdichtung sollte der Untergrund einigermaßen eben sein oder hergerichtet (abgeschmirgelt) werden. Schaft etwas fetten und in das Loch stecken, mittels Maulschlüssel an der Flanschmutter fassen und eindrehen. Dann entsprechend der 8-mm-Nut im Kopf ausrichten, bis ein Weiterdrehen bei mittlerer Handkraft nicht möglich ist. Sind alle Halter montiert, wird das Rankgitter in die Nuten der Halter gesetzt, ausgerichtet und mittels der Madenschrauben fixiert.

 

Besonderheiten

Bei Sichtmauerwerk kann auch in Fugen ab 17,5 mm Fugenbreite befestigt werden, dann aber ohne Druckscheibe / Dichtung (Foto 03). Entfernen der straff sitzenden Druckscheibe: Scheibe mehrere Umdrehungen aufsteigend in Richtung der Flanschmutter drehen, um Dichtungsloch zu vergrößern, dann in anderer Richtung drehen bzw. falls möglich abziehen.

Bei Hohlziegeln erst kleiner vorbohren und dann vorsichtig und ohne Schlag 10 mm bohren. Dreht der Dübel trotzdem durch, vorsichtig auf 12 mm aufbohren und Langdübel DL 12090 verwenden, ggf. liefern wir diesen Dübel ohne Berechnung nach. Zweite Alternative: Auf 16 mm aufbohren, Siebhülse SD 16085 mit Verbundmörtel setzen und den weißen Spezialdübel dort einkleben, nach Abbinden den Dübel innen ggf. von eingedrungenem Verbundmörtel mit Bohrer 6 mm freibohren.

Für Durchsteckmontage ist eine Gegen-Garnitur verfügbar.

 

Herkunft

Eigene Fertigung "Made in Germany" (Sachsen), Kopf aus Sachsen, Schaft und Druckscheibe aus Nordrhein-Westfalen, Dübel aus Baden-Württemberg, Kleinteile aus Fernost

Halter aus Edelstahl V4A für Rankgitter
Halterung für Gitter, Mandevilla