Farben im Fassadengarten

Fassadengrün - da blüht uns was! So wird es farbig im Fassadengarten, mitunter selbst im Winter. Doch nicht nur Blüten bringen Farbe, sondern auch Blätter mit Ihrer Laubfärbung, vor allem im Herbst. Hinzu kommt der Fruchtschmuck, den einige Pflanzen tragen. Und selbst die Grüntöne einer Blattwand können reizvoll sein! Nicht zu vergessen: Fassaden"garten" klingt nach Arbeit, und so ist es gemeint. Ohne regelmäßige Pflege sind alle Tipps oft Makulatur!

Clematis und Stockrosen zieren diesen kleinen Fassadengarten

Blüten

Rosen, Clematis und Blauregen sind der Gegenentwurf zu Wildem oder Echtem Wein - sie zeigen farbige Blüten! Bei Spalierobst gibt es oft sogar Früchte UND Blüten. Und mit Pflanzen-Kombinationen lässt sich ein ganz individueller Fassadengarten schaffen... Die Auswahl passender Kletterpflanzen jedenfalls erfolgt zunächst nach Blühfarbe und -dauer. Rambler-Rosen z. B. blühen überreich, aber meist nur 2 - 3 Wochen pro Jahr wie eigentlich die meisten Spalierpflanzen. Einjährige jedoch blühen oft über Monate hinweg, wenn Düngung und Wasser stimmen! Auch Duft und überhaupt der Standort spielen eine Rolle. Und ebenso die Gesundheit: Gerade bei Rosen und Clematis sind heute robuste Sorten gefragt, um den Boom der Gartenstadt-Zeit nicht noch einmal zum Erliegen zu bringen.

Blattfärbung

Im Herbst färben viele Pflanzen ihr Blattkleid, bevor es abfällt, und ganze Hauswände erstrahlen dann farbig! Gelb färben sich Kletterhortensie, Echter Wein, Klettertrompete, Pfeifenwinde und oft auch Blauregen. Rotfärbungen finden vor allem an sonnigen Wänden statt, und so färben sich Wilder Wein, Wilder Mauerwein und Wilder Rankwein. Einige Pflanzen bekommen infolge "Panaschierung" schon im Sommer weiße, gelbe oder rosa Bereiche auf den Blättern. Die betrifft z. B. Sorten von Efeu, Euonymus und Actinidia. Auch damit lässt sich im "Fassadengarten", also an einer Wand gestalten!

Fruchtschmuck

Manche Klettergehölze brillieren mit farbigem Fruchtschmuck, so z. B. Baumwürger, Feuerdorn und Cotoneaster.  Dieser bleibt oft sogar über den Winter. Auch die grauen Samenbüschel von Clematis können nach der Blühzeit noch für Kontraste im Fassadengarten sorgen.

Baumwürger mit Beerenschmuck
Baumwürger mit Beerenschmuck

Grüntöne im Fassadengarten

Es müssen nicht immer grelle Farbkontraste sein, auch Schattierungen sind interessant, z. B. der Kontrast von jungen und alten Trieben (Hell - Dunkel). Selbst Mischpflanzungen "Grün in Grün" können im Fassadengarten spannend sein!

 

Bildgalerie: Blüten im Fassadengarten

Hier sehen Sie eine Auswahl blühender Kletterpflanzen an Wänden, die meisten Situationen sind so jeweils nur für ca. 3 Wochen im Jahr zu sehen. Bitte klicken Sie auf die Fotos!

Kurze Blühzeit: Wandbegrünung mit Clematis montana
Fassadengarten mit Clematis am Spalier
Blütenpracht mit Klematis an Drahtseilen
Gebäudebegrünung mit Kletterrosen
Blühnde Ramblerrose, meist nur einmal pro Jahr in dieser Pracht zu erleben
Einmal pro Jahr blüht das Goldgeißblatt
Manche Arten duften sogar: Geißblätter (Jelängerjelieber)
Mit Klettertrompete begrüntes Fallrohr
Größere Flächenbegrünung mit Blauregen
Wandgarten mit alter, mächtiger Kletterhortensie
Blühender Fassadengarten im Winter: Winterjasmin
Dauerblühende, einjährige Schlingpflanzen: Prunkwinden
Einjährige Dauerblüher: Braunäugige Susanne
 
 
 
 
 
 

Bildgalerie: Fassadenbegrünung und Herbstfarben

Es folgen einige Beispiele für farbiges Herbstlaub verschiedener Klettergehölze.

Herbstlaub von Wildem Wein in einem Biergarten
Bauwerksbegrünung mit Wildem Wein im Spätherbst
Hofbegrünung mit farblich abgestufter Herbstfärbung, Wilder Wein
Herbstliche Laubfärbung bei Glyzinie (Wisteria)
Giebelbegrünung mit Wildem Wein (rot) und Pfeifenwinde, links Blauregen
Herbstliche Straßenbegrünung mit Kletterhortensie
Wildreben Vitis coignetiae an einer vorgesetzten Rankwand aus Seilnetzen, Lagerhalle St. Benno Verlag in Leipzig / Sachsen
Scharlachwein Vitis coignetiae mit Herbstlaub an einem Zaun