Spalierhalter M10 "Short", AS 10100

Bolzenanker für Fertiggaragen M10

Produktblatt

Beschreibung / Preis

Bolzenanker aus Edelstahl, mit zwei Flachmuttern und Federringen zum beidseitigen Fassen des zu befestigenden Holmes, mit Stellmutter, Federring, Spezial-Stützscheibe d=9,8 mm, Dichtung und Messingdübel DM 10030. Durchmesser M10, Schaftlänge 100 mm.

>>> Preis.

 

Verwendung

Zur Befestigung handelsüblicher Holzspaliere an dünnwandigen Betongaragen. Besonders auch für Querholme klassischer Holzspaliere im unteren bis mittleren Lastbereich. Mit Wandabstand (Spalt) von ca. 30 mm. Der tatsächliche Wandabstand errechnet sich aus dem Wandspalt und der Summe der aufgeschraubten Querschnitte und kann bei Lattungs-Stärken von ca. 27/27 mm dann bis zu 70 mm betragen.

Vor allem für stärker belastete Spaliere wie bei Wandobst, ggf. auch Weinreben und Kletterrosen. Bei breiten Spalieren etwa im Abstand von 0,8 bis 1,2 m (abhängig von Stärke und Durchbiegung des Holzquerschnitts) jeweils einen Bolzenanker in den Holm setzen. Die Materialbreite der zu befestigenden Holzteile sollte - wegen der erforderlichen Durchgangsbohrung von 10 mm - mindestens 27 - 30 mm betragen, um den Querschnitt nicht zu sehr zu schwächen. Bitte nutzen Sie auch die Tipps zur optimalen Spalier-Befestigung

 

Empfohlenes Werkzeug

Für passgenaue Dübel-Löcher (12 mm) Hammerbohrer HB 44444. Alternativ Betonbohrer, preiswerte Steinbohrer oder Universalbohrer. Werden viele Anker montiert, empfiehlt sich ein "Eindrehwerkzeug für Stockschrauben".

 

Montage

Bitte ggf. die Schrittfolge zur Planung und Ausführung von Holzspalieren beachten! Bohrarbeiten gemäß Merkblatt. Die zu befestigenden Holzteile erhalten an den jeweiligen Befestigungsstellen Durchgangsbohrungen von  10 - 11 mm. Für eine optimale Abdichtung sollte der Untergrund einigermaßen eben sein oder hergerichtet (abgeschmirgelt) werden. Bohrtiefe ca. 3,5 cm. Die äußeren Flachmuttern und Federringe werden abgeschraubt, anschließend werden vorübergehend nur die beiden Flachmuttern auf den Schaft geschraubt und hart gegeneinander gekontert. Der Messingdübel wird dann bündig zur Außenwand der Fertiggarage gesetzt, bitte zusätzlich dessen Produktblatt benutzen. Ist der Bolzenanker samt Dübel eingeschoben, wird er mit einem Maulschlüssel aus hochwertigem Chrom-Vanadium Stahl (s. Korrosion) an der äußersten Flachmutter gefasst und eingedreht. Anschließend wird die Stellmutter nebst Stützscheibe usw. bei mittlerer Handkraft gegen die Wand verspannt, die beiden äußeren Flachmuttern werden wieder gelöst. Jetzt kann der Spalierholm befestigt werden.

 

Herkunft

"Made in Germany", Schaft aus Sachsen-Anhalt, Sechskantmuttern aus Fernost

Montierter Bolzenanker für Fertiggaragen
Spalier aus Holz an einer Fertiggarage
Apfelspalier aus Holz, befestigt mit AS 10100
Spalier aus Holz an einer Fertiggarage, befestigt mit AS 10100
Spalier aus Holz an einer Fertiggarage, befestigt mit AS 10100