Zaunbegrünung mit Kletterpflanzen

Hier finden Sie Hinweise zur Bepflanzung von Zäunen, Abtrennungen, Geländern und Einhausungen, z. B. an Müllplätzen. Solche Zaunbegrünungen schaffen ein "gefälliges" Aussehen und eignen sich auch als Sichtschutz. Manche Zäune werden gleich für eine Bepflanzung geplant, andere erst nachträglich begrünt, oft dann mit zusätzlicher Rankhilfe. Sie sehen drei Arten, solche Drahtseile zu befestigen.

Mit Duftwicken begrünter Sichtschutzzaun

Geeignete Kletterpflanzen für Zäune

Für Zäune sind viele Kletterpflanzen geeignet, wie die Bildgalerie unten zeigt. Selbst Spalierobst und Weinreben werden verwendet, letztere dann als Waagerecht-Kordon, Schnurbaum, Girlande oder mit Weinberg-Erziehung. Auch Mischbegrünung ist möglich. Zusätzliche Empfehlungen finden Sie zudem auf der Seite "Sichtschutz". Starkschlinger wie z. B. Glyzine und Knöterich allerdings sind bei der Zaunbegrünung nur bedingt einsetzbar. Wachsen sie ungebremst, ist ggf. mit Bauschäden zu rechnen - selbst eiserne Stäbe werden mitunter verbogen und Geländer aus der Verankerung gerissen. Maschendraht und Metallnetze sind dafür noch anfälliger.

Holzzäune

Beim Beranken von Holzzäunen empfehlen sich zusätzliche Rankhilfen. Besonders geeignet sind waagerechte Seile mit tangentialer Seilführung s. Fotos unten.

Granit-Stelen mit Drahtseil

Hier handelt es sich um eine moderne, aber gewagte Kombination. Waagerechte Drahtseile sind anfällig für Beklettern, erschlaffen dann, reißen aus oder bringen die Zaun-Stelen zum Kippen. In Einzelfällen, im privaten Bereich mag diese Lösung funktionieren, wir zeigen unten Beispiele mit "tangentialer" oder "unterbrochener" Seilführung.

Sichtschutzzaun mit Efeu Hedera helix
Sichtschutzzaun mit Efeu
 

Geeignete Kletterpflanzen

Hier sehen Sie Zäune mit verschiedensten Kletterpflanzen - bitte klicken Sie auf die Fotos.

Eine Begrünung mit Hopfen bietet schon im zeitigen Frühjahr einen Sichtschutz.
Zaun-Begrünung mit einjährigen Prachtwinden Ipomoea purpurea
Rosen an einem Zaun
Berankung eines Eisenzaunes mit Feuerbohnen
Begrünung eines Zaunes mit Akebia quinata
Dieser Zaun mit Wildreben ist jeden Sommer über komplett eingewachsen, die Pfosten stehen als "grüne Buckel" hervor.
Blauregen (Wisteria) an einem Geländer
Mit Weinrebe begrüntes Geländer
Begrünung eines Zaunes mit Weinrebe, als waagerechter Kordon gezogen, schematisch (s. Seite Kletterpflanzen / Weinreben / Erziehung)
Bepflanzung eines Zaunes mit Weinreben, als senkrechte Kordons gezogen, schematisch (s. Seite Kletterpflanzen / Weinreben / Erziehung)
Rankgitter für Reben mit "Weinberg-Erziehung", Winterfoto
Diese Reben-Girlande begrünt einen Maschendrahtzaun.
Spalierobst (Äpfel) an einem Zaun nach dem Winterschnitt
Wildrebe mit zahlreichen Blütenansätzen en einem schmiedeeisernem Zaun
Mit Clematis tangutica begrünter Zaun
Clematis viticella an einem Maschendraht-Zaun
Winterjasmin mit Schnee
Immergrünes Geißblatt im Winter
Zaunbegrünung mit mehreren Pflanzen ("Mischbegrünung"): unten Efeu, Mitte Wilder Wein, oben Scharlachwein
Metallgitter-Einhausung für einen Müllplatz, Immergrünes Geißblatt
Sollte regelmäßig überprüft werden, um Bauschäden vorzubeugen: Grüner Sichtschutz mit Starkschlinger (Baumwürger) an einem Müllplatz
Edelstahl-Rankgitter für Efeu an einer Bushaltestelle
 
 
 

Tangentiale Seilführung

Ggf. nötige Rankhilfen werden oft außen bzw. seitlich ("tangential") am Zaun befestigt, so als wäre der Zaun eine Wand. Häufig geht es um mehrere Waagerecht-Seile ähnlich System 1060.

Begrünung eines Planken-Zaunes mit Rosen u. a. an waagerechten Stahlseilen in einfacher Bauweise "Basic"
Rankwand für Clematis an einem Sichtschutzzaun, Seilsysteme 5050 in einfacher Bauweise "Mini"
Holzzaun mit Weinreben, Austrieb im Frühling. "Weinberg"-Erziehung mit Flachbogen s. Text auf dieser Seite oben. Die 3 mm-Drahtseile sind durch mit Verbundmörtel eingeklebte Krampnägel geführt und an den Enden des Zaunes schräg nach unten abgespannt analog zu Seilsystem 0050.
Derselbe Holzzaun wie auf dem Foto zuvor, hier bepflanzt mit Winterjasmin.
Abspannung der fünf Rankseile von den Fotos zuvor in einen (verdeckten) Erdanker EA 12800
Säulen aus Naturstein (Granit) mit innerer, tangentialer Seilführung, Bambus
Detail zum Foto zuvor: Mehrere Waagerecht-Seile gemäß System 1060, mittlerer Bausatz, abweichend mit Kreuzhalter WM 10081.
Detail zum Foto zuvor: Die Halter sind an der Rückfront der Granit-Stelen verklebt / verdübelt, im extremen Lastfall wie Vandalismus oder Beklettern geben die Seile nach und rutschen aus den Kreuzköpfen (und können nachgespannt werden), ohne dass die Stelen selbst auf Biegebruch gefährdet werden.
Terrassenabtrennung im privaten Bereich für Kletterrosen. Auch hier wurden zur Führung der Seile (System 0040) Ringbolzen durch die "T"-förmigen Stahlprofile nebst Holzverblendung gesteckt und verschraubt.
 
 
 
 

Axiale Seilführung

Wenn Seile als Zaunfüllung dienen, verlaufen sie bei Holz- oder Metallpfosten - von oben geschaut - oft in der Mittelachse ("axial"), analog zu Drahtrahmen bzw. Seilsystem 0050.

 

Unterbrochene axiale Seilführung - von Pfosten zu Pfosten.

Manche Stützen können nicht durchbohrt werden, dann verlaufen die Seile gemäß System 0040 axial von Pfosten zu Pfosten, z. B. an  verklebten, kleinen Ringolzen WM 06030.

Von Pfosten zu Pfosten gespannte Seile analog zu Sondersystem 0040, oben ein Metallrohr als Druckstab.
Von Stütze zu Stütze gespannte Stahlseile an Granitstelen, Clematis. die Belastung der Säulen bezüglich Biegebruch ist hier aber im Extremfall größer und vorab statisch zu klären. Für den Lastfall wird empfohlen, pro Drahtseil die halbe Bruchlast anzusetzen, das wäre hier eine Streckenlast von 1,75 Tonnen (7 x 250 kg). Sie kann nur aufgenommen werden, wenn die Säulen wie hier untereinander zu einem Block verbunden sind.
Detail zum Foto zuvor: Die Augbolzen WM 06030 wurden mit Messingdübeln DM 06025 eingesetzt.
Seilverspannung mit 5 x Seilsystem 0040, dazu senkrechte Seile, mit Kreuzklemmen schlaff aufgeklemmt gemäß Seilsystem 5050.
Seilkonstruktion mit straff gespannten Waagerecht-Seilen, Ösenschrauben WH 07080, Mini-Pressklemmen SK 03006
Waagerecht gespannte Seile (im öffentlichen Raum) sind anfällig für Beklettern, die dann entstehenden Zugspannungen führen ggf. wie hier zur Deformation der Granit-Stelen (Verrücken) und zum Erschlaffen der Drahtseile.
Ehrlicher ist es da mitunter, die Seile gleich schlaff hängend zu installieren wie hier bei diesen Absperr-Ketten mit Wildem Rankwein im Schlosspark Sanssouci / Potsdam / Brandenburg